Projekt: Zukunft bilden

Das Projekt "Zukunft bilden!" des Rates muslimischer Studierender & Akademiker e.V. (RAMSA) stärkt das Engagement muslimischer Studierender und Akademiker gegen gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit, Diskriminierung und Abschottungstendenzen.

Gründung der Bundesarbeitsgemeinschaft religiös begründeter Extremismus (Bag)

Am 30. November 2016 wurde die Bundesarbeitsgemeinschaft religiös begründeter Extremismus (Bag) in Berlin gegründet.

RAMSA e.V. mit dem Preis „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ ausgezeichnet!

Das Bündnis für Demokratie und Toleranz zeichnet den RAMSA e.V. für die im Rahmen seiner Akademie geleistete Aufklärungs- und Bildungsarbeit im akademischen und studentischen Bereich zur wirkungsvollen Partizipation von Muslimen in Deutschland aus.

Der Rat muslimischer Studierender & Akademiker (RAMSA) ist eine Dachorganisation muslimischer Studierender und Akademiker sowie muslimischer Hochschulvereinigungen an deutschen Universitäten und Fachhochschulen.

Mehr

Die Struktur des RAMSA im Überblick: wir sind von unten nach oben basisdemokratisch organisiert. Wichtigstes Organ ist die Mitgliederversammlung, die Vorstand und Präsidium auf zwei Jahre wählen. Zahlreiche weitere Organe beraten und unterstützen die gewählten Funktionsträger.

Mehr

In den Fachgruppen des RAMSA organisieren sich Studierende und Akademiker aus verschiedenen Fachbereichen, darunter Medizin, Jura, Islamwissenschaften und Islamische Theologie, angehende Lehrerinnen und Lehrer und viele weitere zu Austausch und Zusammenarbeit.

Mehr

RAMSA Newsletter

Um auf dem neusten Stand zu bleiben, können Sie den Newsletter abonnieren. Tragen Sie bitte dafür Ihre E-Mail Adresse ein. Sie erhalten danach eine E-Mail um ihre Anmeldung zu bestätigen.
E-Mail Adresse:


 
Mit einer bundesweiten Aktion macht der Rat muslimischer Studierender und Akademiker (RAMSA) anlässlich des fünften Jahrestages der Ermordung der Dresdenerin Marwa el-Sherbini auf den wachsenden antimuslimischen Rassismus in unserer Gesellschaft aufmerksam und erklärt, den Jahrestag...

Mehr

Der RAMSA arbeitet aktiv mit jüdischen und christlichen Freunden und Partnern zusammen, Organisationen wie auch Einzelpersonen im Bemühen um aufrichtigen und konstruktiven Dialog auf Augenhöhe. Unsere Bemühungen, unsere konkreten Projekte und Aktionen möchten wir hier vorstellen.

Mehr

Gedanken und Reflexionen zur spirituellen Dimension unseres Wirkens als muslimische Studierende und Akademiker in der Gesellschaft.

Wöchentliche Kolumne von RAMSA Vize-Präsident Kaan Orhon.

Mehr

Als offiziell eingetragene Beratungsstelle bei der Antidiskriminierungsstelle des Bundes werden Fälle mittels eines anonymen Fragebogens auf unserer Homepage gemeldet, gesammelt und sozialwissenschaftlich ausgewertet.

Mehr

Neueste Artikel

Der Ramadan ist eine schöne Gelegenheit für spirituelle Erbauung und Erneuerung. Dennoch handelt dieser Text wieder von etwas sehr Weltlichem und alles andere als Erbaulichem. Von Verbrechen, von Menschen, die in diesen Tagen, die freudige und gesegnete sein sollten, ermordet wurden und von der Verantwortung derer, die zurückbleiben und Zeugen sind.
Ramadan2017
"Welch gesegneter Morgen! Tagsüber der Freitag, in dessen Nacht das Tarawih-Gebet, an dessen Morgen das Sahur-Mahl und im Anschluss Ramadan!" MuslimInnen weltweit bereiten sich seit Wochen und Monaten auf den gesegneten Monat Ramadan vor. Für MuslimInnen ist dies die Zeit der Einkehr, des Nachdenkens, des Friedens, aber auch der Gemeinschaft, riesiger Freude und des Teilens. RAMSA unterstützt auch dieses Jahr bundesweit muslimische Hochschulgruppen bei der Realisierung...
„Der Monat Ramaḍān (ist es), in dem der Qurʾān als Rechtleitung für die Menschen herabgesandt worden ist und als klare Beweise der Rechtleitung und der Unterscheidung. Wer also von euch während dieses Monats anwesend ist, der soll ihn fasten, wer jedoch krank ist oder sich auf einer Reise befindet, (der soll) eine (gleiche) Anzahl von anderen Tagen (fasten). Allah will für euch Erleichterung; Er will für euch nicht Erschwernis, – damit ihr die Anzahl vollendet und Allah als den Größten preist, dafür, daß Er euch rechtgeleitet hat, auf daß ihr dankbar sein möget.“ (( al-Baqara: 185))
"Wer essen will, ohne allzu viel Mühe ins Kochen zu investieren, wärmt abgestandenes Essen auf. Und wer politisch punkten will, ohne Mühe in Inhalte zu investieren, wärmt abgestandene Debatten auf. Im vorliegenden Fall wurde das Konzept Leitkultur aus dem Keller geholt."
"Der Starke ist nicht derjenige, welcher andere niederringen kann. Vielmehr ist der Starke derjenige, welcher bei Zorn sich selbst beherrschen kann." (Bukhari, Muslim)
„Niemals hat einer etwas Besseres verzehrt als eine Nahrung, die er aus dem Arbeitslohn seiner Hände erwarb. Und David, der Prophet Allahs, Allahs Friede auf ihm, ernährte sich von dem Arbeitslohn seiner Hände.“ [Sahih al-Buchari, Kapitel 32/Hadithnr. 2072]
“Und hätte dein Herr es gewollt, so hätten alle, die insgesamt auf der Erde sind, geglaubt. Willst du also die Menschen dazu zwingen, Gläubige zu werden?” ((Yunus:99))
Bringing Scholars in Part II: Wir laden Sie in Kooperation mit "Hessische Muslime für Demokratie und Vielfalt" am 22.02.2017 herzlich zur zweiten Etappe der Deutschlandtour des renommierten amerikanischen Islamgelehrten Prof. Dr. Muhammad B. Yahya Al Husayni al Ninowy nach Frankfurt ein!
Bringing the Scholars in - RAMSA begrüßt weiteren amerikanischen Islamgelehrten in Deutschland. Am 21. Februar wird Prof. Dr. Muhammad B. Yahya Al Husayni al Ninowy in Berlin zu "Post-Terrorism stress disorder affecting muslim minorities in the west: Implications, diagnosis and coping" sprechen.