Sie sind hier

Kurban Festessen an der Universität Duisburg-Essen

02.12.2011   |   In: Break fast, break barriers!

Zum ersten Mal fand an der Universität Duisburg-Essen ein gemeinsames Kurban-Festessen durch den Islamischen Studentenbund (ISB) statt. Die nachträglich abgehaltene Festveranstaltung wurde am 19.11.2011 im Glaspavillion gefeiert. Gäste wurden sowohl über Flyer, als auch über die ISB-Verteiler sowie mithilfe von Facebook benachrichtigt und eingeladen. Natürlich war es den Organisatoren dieser Veranstaltung ein besonderes Anliegen für das leibliche Wohlbefinden der Gäste zu sorgen, was durch ein reichhaltiges Angebot an Speisen, wie Fleisch, Reis, Süßem (Tatli), Kuchen, Waffeln und vielem mehr erreicht wurde. Bevor die ersten Gäste die Feier um 17.00 Uhr betraten, gab es ein vorbereitendes Treffen auf Seiten der Gastgeber. Der Glaspavillion sollte zu einem gemütlichen, feierlichen Raum umorganisiert werden, wofür u.a. weiße Stiefmütterchen und Duftkerzen auf den Tischen sorgten, welche das passendes Ambiente erzeugten. Bunte Luftballons unterstrichen die empfundene Feierlichkeit. Der Raum, der grün und rosa geschmückt war, wirkte sehr friedlich und war für den lang ersehnten Abend bereit.

Eine Intention dieses Festes und der Zusammenkunft war unter anderem Spenden für die türkische Stadt Van, die durch mehrere Erdbeben erschüttert wurde, zu sammeln und den Austausch der Gäste zu fördern. Denn ist das Opferfest keine Feierlichkeit, wo wir an unsere benachteiligten Schwestern denken sollten? Die Antwort ist offensichtlich.

Um 17:00 Uhr erschienen nun dann auch die ersten Gäste. Der Eintritt lag bei 3€ und nach und nach füllte sich der Pavilion mit mehr und mehr Gästen. Die Veranstaltung wurde offiziell um 17:30 Uhr mit einer Quranrezitation eröffnet. Aysche aus dem Vorstand übernahm im Anschluss die Begrüßung und die Vorstellung der ISB. Anschließend gab es einen Vortrag von einem Islamwissenschaftler über die Thematik Opferfest und Hajj zu hören, bevor es um 18:00 Uhr schließlich eine einstündige Pause gab, die für das gemeinsame Essen vorgesehen war. Beim Essen war eine klare Geschwisterlichkeit sowie Zufriedenheit bei den Gästen zu beobachten. Das Programm ging schließlich nach dem festlichen Essen weiter. In der zweiten Hälfte des Programms wurde es besonders spannend, da eine Versteigerung anstand. Idris, Vorsitzender der ISB  hat zwei Kalligraphien versteigert, die von Schwestern eigens hierfür angefertigt wurden. Auch ein Flugticket wurde versteigert. Des Weiteren wurde Gästen auch die Möglichkeit gegeben, ihre Spenden anonym in Briefumschläge zu übermitteln. Der Abend endete um ca. 19.30 Uhr mit einer weiteren Rezitation des heiligen Koran. Im Anschluß hatten die Gäste natürlich noch die Möglichkeit Dialog untereinander zu stärken oder aber auch Bücher zu erwerben.
Der Abend war ein voller Erfolg. Das Geld wird insallah von einem Vorstandmitglied der ISB persönlich nach Van gebracht. Das Mitglied wird vorort das Geld für unsere Schwestern, die vom Erbeben betroffen sind, investieren.

Die ISB bedankt sich bei den Helfern, die tatkräftig beim Auf-, und Abbau geholfen haben und hofft und freut sich auf das nächste Kurban-Festessen.