Sie sind hier

Fastenbrechen mit Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière

10.07.2014   |   In: In Aktion
Thomas de Maizière
Vorsitzende des Ältestenrats,
Bacem Dziri mit dem
Bundesinnenminister Thomas
de Maizière 

Der Vorsitzende des Ältestenrats, Bacem Dziri, nahm am 7. Juli 2014 mit dem Vorsitzenden der MHG-Berlin am sehr herzlich gestalteten Fastenbrechen der Bundestagsabgeordneten
und Integrationsbeauftragten der CDU/CSU Cemile Giousouf teil. Eingeladen war auch die Präsidentin des RAMSA Hatice Durmaz. Bundesinnenminister Thomas de Maizière MdB sprach wertschätzende Worte für die gesellschaftliche Dimension des Iftar ("Fastenbrechens") aus und beschrieb, dass Feiern wie Weihnachten eher im geschlossenen familiären Kreis stattfänden. So habe er, sich von der Praxis des Ramadans inspirieren lassend, auch Vertreter der Muslime zu einem Weihnachtsessen eingeladen. Desweiteren wies er auf die Notwendigkeit des Ausbaus zivilgesellschaftlicher Infrastrukturen für Muslime, z.B. islamischer Kindergärten, hin.

Neben dem Minister waren noch weitere Vertreter aus Politik, Kultur und Verbänden anwesend. Die Gastgeberin und Organisatorin würdigte in ihrem Grußwort zusätzlich zu den etablierten Verbänden eine Reihe neuer und lebendiger muslimischer Jugendinitiativen, darunter namentlich den RAMSA, die Zahnräder, FMS und Juma.

Bacem Dziri (RAMSA Ältestenrat),
Cemile Giousouf (mdB) und
Yunus-Emre G. (MHG Berlin)