Sie sind hier

Vorsätze

Von: Kaan Orhon
05.01.2018   |   In: Gedanken zum Freitag
Bismillah
„Vorsätze“ – Gedanke zum Freitag

Allah der Erhabene sagt in Seinem Buch in der sinngemäßen Übersetzung:

„Und sag ja nur nicht von einer Sache: ‚Ich werde dies morgen tun‘, außer (du fügst hinzu): ‚Wenn Allah will.‘ “
((Al-Kahf:23-24))

Die ersten Tage von 2018 sind ins Land gezogen. Es gibt sicherlich Wenige, die nicht irgendeine Absicht gefasst haben für dieses Jahr. Etwas anfangen zu tun, aufhören zu tun, mehr oder weniger zu tun… es ist auch sinnvoll, sich an einem Wendepunkt Gedanken zu machen, über das Vergangene und das Kommende. Der Jahreswechsel ist sicher solch ein Wendepunkt, aber es gibt viele. In einer Überlieferung heißt es in etwa, die Sahaba, möge Allah Wohlgefallen an Ihnen haben, hätten sich die Hälfte des Jahres auf den Monat Ramadan vorbereitet und die andere Hälfte den zurückliegenden Fastenmonat reflektiert, in wie weit sie ihn gewinnbringend genutzt haben.

Planung und Vorsorge sind wichtig, in allen Bereichen: Schule, Studium, Arbeit, Ehrenamt, Familie, Finanzen, Gesundheit und wie im Beispiel mit dem Monat Ramadan auch die Gottesdienste betreffend. Es ist jedoch wichtig sich beim Planen und auch beim Reflektieren nicht zu verlieren und die Grenzen der eigenen Handlungsmöglichkeiten zu bedenken.

Ein kritischer Blick zurück darf nicht dazu führen, dass wir uns selbst herunterziehen und demotivieren, auch die Selbstkritik macht nur Sinn, wenn sie konstruktiv ist. Das Geschehene können wir nicht ändern, es kann nichts nützen, sondern nur schaden, wenn wir uns in dem, was wir bedauern festkrallen und uns selbst bedauern.

Und die Planung für die Zukunft muss in dem Wissen geschehen, dass es tausend Dinge gibt, die wir nicht beeinflussen können und deren Folgen unabsehbar sind. Wenn ein Plan scheinbar fehlschlägt, dürfen wir nicht daran zerbrechen und wenn unsere Pläne aufgehen, sollten wir uns nicht darauf ausruhen.

Vertrauen auf Allah ist in allem die beste Grundlage. Die feste Hoffnung, dass alles, was wir bedauern, am Ende bedeutungslos wird und dass alles, was wir erhoffen und im Vertrauen auf Allah unternehmen, Früchte tragen wird.

In diesem Sinne wünscht euch der RAMSA einen gesegneten Freitag und ein schönes Wochenende.

Heute von: Kaan Orhon, Islamwissenschaftler aus Göttingen und Mitglied des Ältestenrates.