Sie sind hier

Feuer

Von: Kaan Orhon
16.03.2018   |   In: Gedanken zum Freitag

Bismillah
"Feuer" - Gedanke zum Freitag

Allah der Erhabene sagt in Seinem Buch in der sinngemäßen Übersetzung:
"…der Haß, den ihr gegen (bestimmte) Leute hegt, soll euch ja nicht dazu bringen, daß ihr nicht gerecht handelt. Handelt gerecht! Das kommt der Gottesfurcht näher."
((al-Maida:8))

Es brennen wieder einmal Moscheen in Deutschland. Gott sei Dank ist bisher niemand zu Schaden gekommen, doch in vielen lodert angesichts der Brandstiftungen in den Gotteshäusern auch ein inneres Feuer. Das ist verständlich, doch ist eine Warnung angebracht:
So wie das Feuer in der Moschee Schäden hinterlässt, an Wänden und Teppichen und Büchern, diese Bilder eben, die uns Schmerzen, so hinterlässt auch das Feuern des Zorns Schäden in unserer Brust, selbst dann, wenn der Zorn berechtigt ist.

Wie es in einem Gedicht von Brecht heißt:
"Auch der Haß gegen die Niedrigkeit verzerrt die Züge. Auch der Zorn über das Unrecht macht die Stimme heiser."
Das heißt nicht, dass wir zum Unrecht schweigen sollen oder, dass wir uns angetanes Unrecht stumm ertragen sollen. Niemals!

Es heißt aber, dass wir uns selbst und unseren Zorn beherrschen sollen, anstatt uns von ihm beherrschen zu lassen. Es heißt nicht zu handeln bis der Verantwortliche gefunden wurde. Es heißt angemessen handeln, auf eine Art, die uns nicht auf die Stufe desjenigen erniedrigt, der das Unrecht beging. Und auf eine Art, die objektiv begangenes Unrecht wiedergutmacht, anstatt ein subjektives Bedürfnis nach Vergeltung zu befriedigen. Kurz: Es heißt, gerecht handeln gemäß der Worte unseres Herrn.

Und schließlich sollten wir das Beherrschen von Hass und Zorn nur als einen Zwischenschritt begreifen, der langfristig zu ihrer Überwindung führen muss. Und das gelingt uns dann, wenn wir aufbauen, wo andere zerstören; wenn wir verbinden, wo andere zu trennen versuchen.

Allah der Erhabene verspricht uns:
"Wehre mit einer Tat, die besser ist, (die schlechte Tat) ab, dann wird derjenige, zwischen dem und dir Feindschaft besteht, so, als wäre er ein warmherziger Freund." ((Fussilat:34))

In diesem Sinne wünsch euch der RAMSA einen gesegneten Freitag und ein schönes Wochenende.

Heute von Kaan Orhon, Islamwissenschaftler aus Göttingen und Mitglied des Ältestenrates.